Übersicht über inner- und außerschulische Hilfsangebote bei Depressionen und Angststörungen

29.11.2019 11:36

 

Die Aufklärung über psychische Erkrankungen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu der auch Schulen einen wichtigen Beitrag leisten können, da solche Erkrankungen nahezu alle Altersgruppen betreffen. Neben den Lehrkräften stehen die zuständigen Schulpsychologinnen, Schulpsychologen und Beratungslehrkräfte als Ansprechpartner vor Ort für Kinder und Jugendliche zur Verfügung. Um bei psychischen Erkrankungen, insbesondere bei Depressionen und Angststörungen, eine frühe Diagnose und die entsprechende Therapie zu ermöglichen, finden Sie in der PDF-Datei unten eine Auswahl von Hilfsangeboten und Einrichtungen.

 

Zurück